Wanderfalke

Chico & Sancho

Wanderfalke

Familie

Falkenartige

Gewicht

580 - 1.090 g

Spannweite

90 - 105 cm

Engl. Name

Peregrine falcon

Wiss. Name

Falco peregrinus

Vorkommen

Alle Kontinente, außer Antarktika

Europ. Population

Stand 2016

Ca. 11.000 Paare
Bestand erholt sich

Der Wanderfalke ist in Deutschland der größte Vertreter seiner Gattung und in mehreren Unterarten, fast weltweit verbreitet. Er lebt in offenem Gelände und an Gewässern, benötigt zur Brut allerdings steile Felswände. Als Standvogel überwintert er in seinem Revier.

Außerhalb der Brutzeit ist zu beobachten, dass das Wanderfalkenpaar sich auf gemeinsamen Jagdflügen strategisch unterstützt. Als Flugwildjäger bejagt er fliegende Vögel bis Krähengröße im freien Luftraum und beschleunigt dabei sehr schnell. Er erreicht im Sturzflug Geschwindigkeiten von über 300km/h, was ihn zum schnellsten Tier der Erde macht.

Der Bestand musste im Zeitraum 1950 bis 1974 auf Grund der Biozidbelastung einen Einbruch von bis zu 90% verkraften. Auch heute ist in verschiedenen Regionen die Biozidbelastung eine potentielle Gefahr. Projekte zur Wiederauswilderung von vom Falkner gezüchteten Wanderfalken, tragen maßgeblich zur Populationsunterstützung bei. Er wurde Vogel des Jahres 1971.

Falke
Falke
Falke