Schleiereule

Athala, Fussel, Lucky & Lucky Dame

Schleiereule

Familie

Schleiereulen

Gewicht

340 - 350 g

Spannweite

90 - 98 cm

Engl. Name

Barn owl

Wiss. Name

Tyto alba 

Vorkommen

Europa, Asien, Australien, Amerika 

Europ. Population

Stand 2016

Ca. 18.000 Paare 
Bestand scheint mittelfristig zuzunehmen 

Die Schleiereule ist an ihrem herzförmigen Gesichtsschleier gut erkennbar, welcher je nach Region von rein weiß bis dunkel braun gefärbt sein kann. Sie bevorzugt offene Landschaften als Lebensraum. Als Kulturfolger ist diese Eulenart auch in Dorfnähe zu finden, wo sie z.B. in Scheunenböden nistet oder im Winter Schutz sucht. 

Das hochspezialisierte Gehör der Schleiereule ermöglicht ihr die Jagd in völliger Dunkelheit. Feldmäuse machen den Hauptbestandteil der Beute aus, seltener stehen Lurche oder kleine Vögel auf dem Speiseplan. 

Über 50% der europäischen Schleiereulenpopulation lebt in Deutschland. Durch die veränderte Nutzung von Grünflächen verliert die Feldmaus ihren Lebensraum, wodurch starke Schwankungen im Bestand der Schleiereule zu verzeichnen sind. Es wäre wünschenswert, wenn Gebäude wie Scheunen weniger verschlossen werden und wieder eine Unterschlupfmöglichkeit bieten würden.  

Schleiereule
Schleiereule
Schleiereule